Karneval der Kulturen – Brunch bei @tobetop

Brunch ist hiermit aufgrund Mangel an Zusagen abgesagt.
Learning 10:30 am Sonntag ist zu früh ;-)

Am Wochenende ist es wieder soweit: Karneval der Kulturen! Kreuzberg tanzt!

Höhepunkt ist wie immer der Umzug am Pfingstsonntag, der am Hermannplatz startet, über die Hasenheide am Südstern vorbeigeht und am Mehringdamm endet. Nun will es der Zufall (naja, nicht ganz…), dass ich 100 Meter von der Feststrecke entfernt wohne.

Von daher lade ich hiermit ein zum Karnevalbrunch am Pfingstsonntag in meiner Wohnung. Wir starten um 10.30 mit lecker Esssen und trinken. Der Umzug startet um 12:30 am Hermannplatz, so dass wir um diese Zeit auch gemütlich nach vorne an die Hasenheide schlendern können.

Bitte meldet euch per Direct Message (!) oder Skype bei mir an. Da meine Wohnung endlich gross ist, bitte ich darum nicht spontan zu kommen. Adresse gibt es als Antwort auf die DM. Anfahrt am besten via U-Bahn (Südstern oder Schönleinstrasse). Parkplätze gibt es an dem Tag keine.

Ich fände es auch schön, wenn jeder eine Kleinigkeit mitbringen würde. Gerne mit dem Thema "karneval der Kulturen im Hinterkopf. Bitte tragt dieses doch einfach als Kommentar unten ein.

 Dann bis Sonntag. Ick freu mir…

Einen Tag aktiv werden!

Es bewegt in diesen Tagen viele Freunde und Bekannte und auch mich. Das Gesetz von Frau von der Leyen zur Schaffung von Netzsperren. mit @kmto und @dondahlmann habe ich gestern dazu eine Projektidee gehabt, von der ihr später noch hören werdet.
Und ein Teil dieser Idee ist das Aktiv werden im eigenen Netzwerk. Daher habe ich heute eine Email an Freunde, Bekannte und Familie versandt. Zum ersten Mal eine Massenemail!!!
Den Text stelle ich hiermit zur freien Verfügung und Weiterverwendung hier ein. Weiter nach dem Klick:

Einen Tag aktiv werden! weiterlesen

Liebe Frau von der Leyen

sie sagen hier:

„Eine zivilisierte
Gesellschaft, einschließlich der Internetgemeinschaft, die Kinderpornografie
ernsthaft ächtet, darf auch im Internet nicht tolerieren, dass jeder diese
Bilder und Videos vergewaltigter Kinder ungehindert anklicken kann“, teilte
das Ministerium mit. „Das Leid der Opfer ist real, nicht virtuell. Jeder
Klick und jeder Download verlängert die Schändung der hilflosen Kinder“.

Dann tun Sie dieses auch. Nur aus wildem Aktionismus die Grundrechte einzuschränken, eine unkontrollierte Polizeiinstanz zu schaffen und die Unschuldsvermutung umzukehren hilft da nicht. Sie sollen kein Seidentuch über diesen Schweinkram legen, sie SOLLEN DIE TÄTER VERFOLGEN! Das gilt auch für ihren Kollegen.