Alle Beiträge von tobetop

Aus Gründen.

Diejenigen, die aus der Geschichte nicht gelernt haben, sind verdammt, sie zu widerholen. (Frei nach George Santayana)

Vor rund 70 Jahren endete der größte Irrweg, den die Menschen in Deutschland je gegangen sind. Nun gehen die ewig gestrigen, diejenigen, die ihre Angst auf alles Fremde projezieren, und diejenigen, die denken, sie wären die Guten, es aber nicht sind, zu Zehntausenden auf die Straße.

Vor knapp 65 Jahren wollte man verhindern, dass man diese menschenverachtende  Vergangenheit vergisst. Das Grundgesetz und die darin verankerten Grundrechte sind mehr als nur Gesetz, sie sind Mahnung!

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Wehret den Anfängen!

Popkultur

Irgendwie überkam es mich gestern, mal alle Serien, Filme und Comics aufzuschreiben, die ich so seit den 80er gesehen habe und die mich wohl auch irgendwo geprägt haben. Dabei habe ich mir vier Regeln auferlegt:

  1. Nur was mir selber einfällt, kein Blättern in der IMDB oder Wikipedia…
  2. Filme muss ich ganz gesehen haben, bei Serien muss ich mehrere Folgen gesehen haben.
  3. Ich muss mich ohne Nachschlagen an den kompletten Titel erinnern.
  4. Ich muss mich grob an die Rahmenhandlung erinnern. (Ich sollte also ca. 1 Minute darüber referieren können)

Die Liste ist unsortiert und basiert auf freier Assoziation. Spannend welche Verbindungen mein Gehirn dabei ausspuckt. Zwischen Faszinierend und Beängstigend ist die schiere Masse. Was das alles über mich aussagt? Keine Ahnung.

 Und los:

Popkultur weiterlesen

Das leidige Thema…

…bei Konferenzen ist immer das WLan. Ich glaube ich hab es noch nicht erlebt, dass es von vornherein funktioniert oder nicht unter der hohen Anzahl an eingeloggten Usern zusammen bricht,
Ich denke mal, dass man sich klar sein sollte, dass gerade bei Nerd-Treffen die Anzahl der Websüchtigen eine extrem hohe Anzahl Router erfordert. 

Naja, jetzt bin ich eben ein wenig offline und kann nicht wirklich gut vom Barcamp berichten. Schade!

Ansonsten ist die Location im 27sten Stock des Intershop Towers schon geil.
Das leidige Thema… weiterlesen

The next little big thing?

So, diese Formulierung stammt nicht von mir, sondern vom Sarik Weber, aka Mr. "Ich schick dir ´ne SMS" ;-)

Aber mal ernsthaft, die Jungs sind aktuell in der Closed Alpha Phase und dafür läuft das Ding schon echt stabil. Worum geht´s?

Daten speichern und ggf. austauschen auf Basis eines Peer to Peer Netzwerkes. Mit dabei, ein Kontaktnetzwerk, zu neudeutsch Social Network. Import der Kontakte direkt aus Skype und so weiter. Super Usability und ziemlich DAUsicher.

Ich find´s spannend und schau mal , wie es da weiter geht.

Was war die Web2.0Expo

Ich habe ja unten schon geschrieben, dass diese Konferenz jetzt nicht wirklich die beste war. Einige Punkte waren schon so schlecht, dass sie jeder Beschreibung spotten. Aber trotzdem ziehe ich für mich ein sehr positives Fazit. Denn zwei Punkte hat diese Konferenz für mich eindeutig erfüllt.

Networking! Ich habe selten eine Konferenz erlebt, auf der man so schnell mit Menschen in Kontakt gekommen ist. Sei es nun Presse, Firmenvertreter, Business Angels, VC´s, Designer oder Konzepter. Mit allen konnte man reden und alle redeten mit einem. DAS WAR GUT!

Analysis! Viele reden, durchaus berechtigt von dem sehr einfachen Level der Vorträge. Da kann ich mich durchaus anschließen. Aus den Fragen des Publikums (Firmenvertreter?!?) konnte man aber auch ersehen, dass dieses Level anscheinend doch für bestimmte Besuchergruppen stimmte. Was mich jetzt schon zu der Frage verleitet, ob Web2.0, was immer man darunter versteht, doch noch nicht angekommen ist, obwohl es ja auch schon wieder tot geredet wird. Und manchmal braucht es halt doch den Blick von außen, damit man als aktiver Webmensch feststellt, dass andere Manschen noch eingesammelt werden müssen.

Sehr schön
fand ich übrigens einen Gedanken vom Herrn Recke:

(verdammt fischmarkt ist offline, switchen die auf s9y, hehe) Ging darum, dass man bekommt, was man bezahlt. Und mit Ausnahme einiger Firmen hat ja keiner…;-)

In diesem Sinne!

Nix wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird

Gestern in der kalten, unwirtlichen Raucherzone der Web20Expo fand dann doch das eine oder andere interessante Gespräch statt.

Ein sehr gelungener Spruch gelang einem professionellem Blogger aus Hamburg, als wir über die Vorratsdatenspeicherung sprachen:

"Die Telekom wird wahrscheinlich nie Stellung gegen diesen Gesetzentwurf reden, aber wie ich deren Mitarbeiter kenne, wird das in der Umsetzung dann hapern."

Think about it! :-D